Aktionsbericht

Das war Spitze!

Rekordverdächtiger Butterkuchenverkauf auf dem Eppendorfer Landstraßenfest.

"Es ist der 6. Juni 2009, 9 Uhr, ein Samstagmorgen auf dem Eppendorfer Landstraßenfest und schon ist, wie auch in den letzten Jahren, eine Menge auf dem Flohmarkt los, er wird immer neben unserem Zelt abgehalten. Ich muss mich beim Durchschlängeln zurückhalten, um nicht mitzuwühlen, aber mein Ziel ist nicht der Flohmarkt, es ist das Zelt, in dem Butterkuchen für die Fördergemeinschaft von meinen beiden Freundinnen und mir verkauft wird. Vor drei Jahren hat Frau Bergmann (Event Agentur Bergmann) diese Aktion ins Leben gerufen und hat es uns auch in diesem Jahr wieder ermöglicht, dabei zu sein. Dafür danken wir ihr sehr herzlich.

Ich erreiche also um kurz nach 9 Uhr mein Ziel und bin hellauf begeistert über das schöne Zelt und die mit roten Decken überzogenen Tische. Zwei Mitarbeiterinnen von der Agentur hatten schon alles vorbereitet, einen herzlichen Dank an dieser Stelle an die beiden freundlichen und fleißigen Helferinnen. Das Wetter, in Hamburg immer ein Thema, ist optimal für den Verkauf von Kuchen: nicht zu heiß und kein Regen, also beste Voraussetzungen, um heute vielleicht einen Rekordumsatz zu erreichen. Nun fehlt nur noch der frische Butterkuchen, eine leckere Spende der umliegenden Bäckereien (ein herzlicher Dank an die Bäckerei: Dat Backhus, Kamps, von Allwörden, Pritsch, Springer Bio-Backwerk GmbH, Hansebäcker Junge und Café Lindtner) dann kann der Verkauf starten.

Unsere beiden fleißigen Helferinnen hatten eine Menge zu tun, aber mit viel Schwung und guter Laune nehmen sie den Rollwagen, fahren jeden einzelnen Bäcker an und keine 10 Minuten später kommen die ersten Kuchenbleche an, einige haben ein ganz schönes Gewicht. Nachdem auch meine beiden Freundinnen eingetroffen sind, geht es auch schon rund, wir verkaufen ohne Pause bis in den Nachmittag. Als um 16:00 Uhr das letzte Stückchen Kuchen verkauft ist, können wir stolz auf eine Summe von 1.115 € blicken. Das ist unser persönlicher Rekord.

Wir können nur sagen es hat wieder viel Spaß gemacht, und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Vielleicht wird es ja wieder ein Rekordergebnis, wer weiß, es würde uns freuen, wissen wir doch, wie dringend das Geld gebraucht wird."
Christine Petersen-Frey

Informieren Sie sich über unsere Forschung anhand ausgewählter Projekte.
Sie möchten uns unterstützen oder haben Fragen zum Thema Spenden? Wir helfen Ihnen gerne weiter.