Musik- und Kunsttherapie

Unser Angebot der Musik- und Kunsttherapie gibt es bereits seit über 30 Jahren. Sie helfen dabei, den schweren Weg durch die Krebserkrankung zu gehen, das Erlebte zu verarbeiten, Vertrauen zu sich selbst zu fassen und die Lebenskräfte zu aktivieren.

 

Das Hören und Spielen von Lieblingsmusik, Songs und bekannten Liedern schafft angesichts einer beängstigenden Situation Vertrauen, schlägt Brücken und bietet Hoffnung und Trost. Musik weckt kreatives Potential. Das Gefühl von „Alleinsein“ schwindet – besonders da, wo Worte nicht mehr ausreichen, um Gefühle wie Angst, Trauer oder Wut auszudrücken.

 

Beim Malen im kunsttherapeutischen Kontext entsteht eine intensive Beschäftigung mit dem Bildthema, die es ermöglicht, in Gedanken für eine Weile von der Krankheitssituation Abstand zu nehmen.

 

Vorstellungen wie die Erinnerung an ein schönes Erlebnis, an den eigenen Garten zu Hause oder ein sehnlicher Wunsch, der positive Perspektiven für die Zeit nach der Krankheit eröffnet, machen Mut und werden durch die eigene bildliche Darstellung konkreter.

 

Die Arbeit der Musik- und Kunsttherapie sowie das Multimediaprojekt werden ausschließlich aus Spenden der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg finanziert.

Erfahren Sie mehr über das vielfältige Angebot des Psychosozialen Dienstes im Kinderkrebs-Zentrum Hamburg.
Sie möchten uns unterstützen oder haben Fragen zum Thema Spenden? Wir helfen Ihnen gerne weiter.