Das Kinderkrebs-Zentrum

Die Klinik und Poliklinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf – kurz das Kinderkrebs-Zentrum Hamburg – ist eine der größten Einrichtungen in Deutschland. Im Kinderkrebs-Zentrum Hamburg kommen moderne diagnostische Verfahren und innovative Behandlungskonzepte unter Einbeziehung aller erforderlichen Fachdisziplinen zum Einsatz – einschließlich einer eigenen Sektion für Pädiatrische Stammzelltransplantation und Immunologie. Etwa 600 Kinder werden pro Jahr stationär und ambulant behandelt, die Station selbst verfügt über 21 Betten. Die Krebserkrankung eines Kindes ist keine kurzfristige Angelegenheit. Die Therapie kann bis zu drei Jahren dauern und macht eine Vielzahl von Klinikaufenthalten nötig. Die Station wird für die Familien dabei zu einem Zuhause auf Zeit. Umso wichtiger ist es, dass sie eine Atmosphäre vorfinden, in der sie sich gut aufgehoben fühlen. Mit der Finanzierung unterschiedlicher Projekte leisten wir hierzu einen wichtigen Beitrag.

 

Eine gute und intensive medizinische Versorgung ist Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Behandlung der Patienten. Wir schaffen mit unseren Spenden die Rahmenbedingungen für eine optimale Behandlung am Kinderkrebs-Zentrum Hamburg. Darüber hinaus steht den Patienten und ihren Angehörigen ein psychosoziales Team mit vielfältigen therapeutischen und beratenden Angeboten zur Verfügung. In engem Austausch mit der Klinikleitung des Kinderkrebs-Zentrums prüfen wir aktuelle Bedarfe und stellen schnell und direkt Hilfe zur Verfügung.